Emissionsminderung / Fackel

Rohöl und deren Nebenprodukte, wie Peloide, sowie Petroleumprodukte werden in verschiedenen Tanktypen gelagert. Während des Betriebes als auch bei Stillstand können unkontrolliert Abfallgase und schädliche Kohlenwasserstoffe als Bestandteil der gelagerten Medien entweichen. Diese belasten die Atmosphäre erheblich und gefährden das ökologische Gleichgewicht.

Um diesem Tatbestand entgegenzuwirken besteht die Möglichkeit der gezielten Emissionsminderung, wodurch die entweichenden, umweltbelastenden Gase mittels einer sogenannten Fackel abgebrannt werden können.

Dieser Prozess findet normalerweise nach einer turnusgemäßen und messtechnisch begleitenden Tankreingung statt, wenn zuvor weitere Möglichkeiten zur Emissionsminderung durchgeführt wurden.