Leckschutzauskleidung

Einbau von Innenhüllen

Tanks aus Stahl sorgen für Stabilität, eine Leckschutzauskleidung sorgt für noch mehr Sicherheit,wenn doppelwandige oder einwandige Stahltanks durch Rost oder andere Einflüsse defekt gehen.

Eine Sanierung oder Reparatur von Tanks Leckschutzauskleidung ist eine kostengünstige und zeitsparende Alternative.

Diese Kombination ist seit 40 Jahren das bewährte System.

Bei Erdtanks ist eine Doppelwandigkeit zum Schutz der Umwelt gesetzlich vorgeschrieben, bei doppelwandigen Kellertanks kann auf die sonst notwendige Auffangwanne verzichtet werden.

Leckschutzauskleidungen gibt es für folgende Tankarten:

  • Zylindrische Behälter
  • Standortgefertigte Behälter
  • Kugelförmige Behälter
  • Sonderformen

Einer behördlichen Überprüfung Ihres Öltanks können Sie bei einer nach strengen Umweltbestimmungen produzierten und fachgerecht eingebauten Innenauskleidung gelassen entgegensehen.

Die Leckschutzauskleidung dient dem Schutz des alten, einwandigen oder bereits korrodierten defekten und sanierten Tank, aber auch dem Betreiber als Überwachungsraum, der bei einem Leck Alarm auslöst. Permanente Überwachung auf Dichtigkeit wird durch einen Vakuum- Leckanzeiger bewerkstelligt. Die passgenaue Innenhülle mit einem Vlies als Zwischenraum, macht den Tank doppelwandig, womit gesetzliche Vorgaben erfüllt sind. Dieses System entspricht dem höchsten europäischen Sicherheitsstandard EN 13160.

Vor dem Einbau einer Leckschutzauskleidung findet eine Tankreinigung und Begutachtung des Behälters von innen und außen statt.

Danach entscheidet sich aufgrund des Tankzustand, ob eine Neuinstallation( Tankausbau und Neueinbau) erfolgt, oder ob es zu einer kostengünstigeren Version, dem Einbau eines Leckschutzsystems mit Erhalt des vorhandenen Tanks als Innenhülle kommt.

Sollte eine Leckschutzauskleidung eingebaut werden, wird der Tank zunächst nach der Reinigung überarbeitet d.h. der Tankmantel wird auf Korrosion kontrolliert und ggfs ausgebessert.

Darauf folgt das Verlegen einer luftdurchlässigen Zwischenlage ( Vlies), das dann über einem Vakkum und Leckanzeigegerät sowie Innenhülle an die Tankwand angesaugt wird.

Dann erfolgt der eigentliche Einbau der Innenhülle.

Die Leckschutzauskleidung zwischen Stahl, Vlies und Innenhülle, wirkt wie eine doppelte Tankwand.

Die Dichtheit wird über ein Vakuum und Leckanzeigegerät gewährleistet. Ein Umweltschaden durch auslaufendes Medium ist somit nur sehr schwer möglich.

Ein optisches und akustisches Signal würde ein Defekt der Anlage sofort anzeigen.

In der Regel ist die Sanierung der bestehenden Tankanlage in zwei Werktagen möglich.

In der Nähe der Tankanlage wird das Leckwarngerät und der zur späteren Überwachung montiert.

Die Anlage wird dann auf Dichtheit und Funktion geprüft und verplompt.

Anschließend wird die sanierte Tankanlage von einem Fachbetrieb überprüft und abgenommen.

Untersuchungen von unabhängigen Prüfinstituten bescheinigen den Leckschutzauskleidungen auch nach 20 Jahren Einsatz im Heizöltank sehr gute Ergebenisse.

Hinweis:

Wir empfehlen jedes Jahre eine Leckwarngeräteüberprüfung, damit gewährleistet wird, dass die Anlage störungsfrei und ohne Problem aufrecht erhalten bleibt.