Wasserhochdruckstrahlen

 

Das Wasser kann als Reinigungsmedium durch hohe Druckerzeugzung mittels einer Pumpe eingesetzt werden. Dabei können die Geräte das Wasser auch erhitzen um ein bestmögliches Reinigungsergebenis je nach Reinigungsbedarf und Anforderung zu erzielen. Der hohe Druck erzeugt an den Reinigungsdüsen einen gebündelten Wasserstrahl von hoher Strömungs-Geschwindigkeit womit sich das Wasserhochdruckverfahren auch bei hartnäckigen Verunreinigungen, Verkrustungen und alte Farbschichten bewährt hat.
Da der Wasserstrahl sehr intensiv sein kann, besteht eine erhöhte Unfallgefahr für Personen. Daher wurden spezielle Arbeitsanzüge zum Schutz der Reinigungskräfte hergestellt.

Selbst die Oberfläche die es zu behandeln gilt, muss oftmals vor Beschädigung geschützt werden.

Für besondere Reinigungsaufträge können zum lösen von Verunreinigungen spezielle Reinigungs- bzw. Desinfektionsmittel zum Einsatz kommen.

Höchstdruckreiniger in der Industrie arbeiten gewöhnlich mit 500 bis über 4000 bar. Eine Durchtrennung von Stein- oder Metallplatten mit Granulat ist mit diesem Höchstdruckverfahren möglich.

Um eine gute und optimale Reinigungswirkung zu erzielen, wird neben dem Druck auch eine entsprechende Wassermenge erforderlich.

Einsatzbeispiele:

  • Entschichtung von Lacken und Farben im Behälter oder Anlagen
  • Fassadenreinigung
  • Industrie-Rohrreinigung ( Schmiede )
  • Abluftrohr-Innenreinigung ( Harze, Verkrustungen )
  • Reinigung von Behältern in Chemiebetrieben
  • Entlackung aller Arten
  • Wasser Hochdruck Gerät 1000 bar / 65 Liter pro Minute