Sandstrahlen von Fassaden

Beim Sandstrahlen von Fassaden wird entweder durch Umgebungseinflüsse, Witterung und der Alterung der Fassade die Reste von Putz, Kletterpflanzen, Farben von Graffiti, Ruß, Moose und Algen, Zementschleier, Ölreste, Vogelkot entfernt.

Dabei gibt es grundsätzlich zwei verschiedene Verfahren:

  • Trockene Verfahren: Abkehren, Abbürsten, Abblasen, Absaugen
  • Nassverfahren mit und ohne Reinigungsmitteleinsatz: Dabei kommt Wasserhochdruck bis zu 2500 bar zum Einsatz. Eine Dampfreinigung wird mit Schläuchen und Düsen bis 500 bar durchgeführt.